Login/Logout

Wir sind Mitglied

 


Wenn du in diese Firma eintrittst, dann atmenst du nur noch eines: Motorradluft!
 
 
cintulas400Seit 04/2010 ist die Zweirad-Shop Cintula GbR Partnermitglied der GWFD. Aus diesem Grunde möchte ich über meine Besuche im Folgenden berichten und euch dieses Unternehmen vorstellen:
 
Die Cintulas, das sind zunächst Anna und Dusan (Beppo) Cintula, betreiben seit 1978 mit Leidenschaft ihr Geschäft. Anna im Laden und Dusan in der Werkstatt. Die Tatsache, dass sich das Unternehmen schon über 30 Jahre behauptet, zeigt, dass die beiden ein gutes Gespann bilden. Aktiv bis heute.
 
Schon seit 1979 sind sie Honda-Händler und damit zugleich der älteste Honda-Motorrad-Partner in Berlin und Umgebung.
 
 
Seit 1997 ist ihr Sohn Rene mit in der Firma aktiv. Als gelernter Einzelhandelskaufmann mit anschließendem Studium der technischen Informatik ist Rene dem Motorrad genauso mit Haut und Haar verfallen, wie die Eltern und die übrigen 4 Mitarbeiter in Werkstatt und Lager.
„Hier sind alle irgendwie motorradverrückt“ sagt Rene. Und das stimmt wohl. Bei dem 4renecintulaVersuch ein Foto in der Werkstatt zu machen springt einer der Kollegen (den Namen wollen wir diskret verschweigen) spontan mit einem Aufschrei zur Seite und will nicht auf´s Foto für die GoldWing-Szene, weil ihn sonst seine Ducati-Freunde lynchen würden. Alle lachen, aber wir tun ihm den Gefallen. Wir wollen ja nicht, dass er Schaden nimmt. In fortgeschrittenem Alter entwickelt ja vielleicht auch er einen Sinn für eine gediegene Rückenlehne und einen Getränkehalter an einem Reisedickschiff mit Soundanlage. Wer weiß?! Einstweilen überlassen wir ihn gern in demütig sitzend gebeugter Haltung einem Rennhocker.
 
Bei den Cintulas gibt es gleich drei Spezialisten für unsere GoldWings: Vater Dusan (Beppo) kann man sicher nachts wecken und er wird die Teilenummer eines Stoßdämpfers an einer 91er GW 1500 sofort aufsagen können. robbyIn der Werkstatt ist aber hauptsächlich Robby Lersen am Werk, der mit seiner ihm wohl angeborenen angemessenen Gemütsruhe genussvoll am Liebsten an einer GoldWing schraubt. Auch Juniorchef Rene schraubt gern an der GoldWing. Am Liebsten in Sachen Chrom und Licht. „Da kann ich so richtig ohne Zeitdruck schrauben“ sagt er und grinst.
 
Wenn man Rene danach fragt, was ihm am Wichtigsten ist, dann sagt er: „Der persönliche Kontakt - das ist für mich das Wichtigste“. Das spürt man auch im ganzen Laden. Aber er fügt auch gleich hinzu: „Na ja, und alte Motorräder …“ und fängt an von einer Sammlung alter Maschinen zu träumen. Na ja, motorradbesessen eben. So isser. Folgerichtig ist man bei den Cintulas denn auch mit Oldtimern richtig gut aufgehoben. Auf dem Hof finden sich aktuell auch gleich neben aktuellen 1800ern zugleich eine knallgelbe 1000er und eine nackte 1100er.

Der Rundgang durch den Betrieb dauert schon ein bisschen, den klein ist das Ganze wahrlich nicht. Da gibt es den Laden, den „Show-Room“ im Stil eines Wintergartens, natürlich das Lager und die Werkstatt mit vier Montageplätzen und nicht zuletzt, die Abteilung „Kleidung und Helme“ im Obergeschoss über dem Laden. Hier finden sich auch ein paar alte „Schätzchen“, zum Beispiel eine Monkey (möchte ich am liebsten mitnehmen) und eine schöne alte 250er Honda aus den 70ern. Und irgendwie findet sich immer noch eine Tür, hinter der es weitergeht. Hinter einer dieser Türen findet sich bei meinem Besuch auch Robby und zieht – genussvoll natürlich – Reifen auf.
 
sponsoringDie Cintulas waren schon immer motorradversessen. Vielleicht darum fördern Sie schon seit vielen Jahren immer wieder die Jugend. Die auf dem Motorrad natürlich, wie könnte es anders sein. Seit zwei Jahren sind sie Sponsor für Joe Schack der bislang im Mini-Bike-Cup erfolgreich kämpfte und in 2009 dabei sogar deutscher Meister wurde. In diesem Jahr fährt Joe bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft IDM in der 125er Klasse mit. Das fördernde Engagement der Cintulas beschränkt sich nicht nur auf reines Sponsoring, sondern umfasst auch aktive Hilfe, Rat und Tat und so manches Zusatzwochenende an der Rennstrecke.
 
Die zentrale Aktion im Hause Cintula ist in jedem Jahr die Saisoneröffnungsparty, die immer gepaart mit der Honda-Road-Show stattfindet. Bei der Vorbereitung von Bühne und Zelten (man weiss ja nicht was das Wetter so hergibt), der Dekoration und allen technischen und kulinarischen Vorbereitungen helfen alle mit. Und über allem wacht Anna mit Argusaugen, damit auch jede Fahne am richtigen Platz hängt. Und das klappt dann natürlich auch!
 
Die Saisoneröffnungsparty war denn auch in diesem Jahr ein voller Erfolg, auch, wenn das Wetter nicht so ganz mitgespielt hat. Die paar Wolken und Regentropfen haben niemanden daran gehindert, die 500 Steaks und Bratwürste sowie die Unmengen an kulinarischem Beiwerk bis auf zwei einsame Salate restlos zu vertilgen (Wie ich hörte, haben einige Berliner GoldWinger tapfer mitgeholfen – Dank für eure Einsatzbereitschaft, Ihr Winger Berlins! Wir sind stolz auf euch!).
 
Zu allen Leckereien gab´s dann auch noch ein spezielles Rollberger Bier. „… das schmeckt RICHTIG lecker!“ sagt Rene. Man muss wissen: Ein Freund von Rene ist Braumeister (wie praktisch!!!). Und der braut in der alten Kindl-Brauerei in Berlin nun seit kurzem eben dieses Rollberger (In den Sorten Hell, Rot und Weizen, falls ihr´s genau wissen wollt). Schade, dass kein Fläschchen übrig geblieben ist. Ich hätt´s gern mal probiert …
 
1dasgeschaeftÜberhaupt scheint das Lukullische bei den Cintulas irgendwie immer wieder eine Rolle zu spielen. Und so ist es nur folgerichtig, dass auf dem Firmengelände gleich eine Tür weiter auch ein Imbiss vorhanden ist, in dem ein Pächter den vielleicht von weit angereisten GoldWinger mit allem versorgen kann, was Leib und Magen so brauchen.
 
Auf die Frage nach einem besonders schönen Erlebnis fällt Rene gleich die schon telefonisch avisierte Ankunft einer Truppe GoldWinger aus Russland ein. Das waren Leute mit mehreren F6C mit je sechs so richtig geraden Auspuffrohren mit optimal wenig drin. „Die haben so richtig geballert …“. (Wir verzeihen ihm die Leidenschaft für das Laute, ist Rene doch noch weit unter unserem GoldWinger-Durchschnittsalter). Für die Kollegen aus Russland musste am Samstagnachmittag schnell noch eine Sonderschicht wegen neuer Reifen geschoben werden. Offensichtlich mit viel Spaß dabei, denn Rene grinst bis über beide Ohren, als er diese Geschichte erzählt.
 
Bei den Cintulas sind unsere GoldWings also in guten Händen. Händen von Menschen, die ihr Leben dem Motorrad gewidmet haben. Was kann uns besseres passieren …
 
So hat´s gesehen ...
 
 
 
 team400
 
Ihr findet euren Föderationspartner in
 

Tempelhofer Weg 3
12099 Berlin
Tel. 030 / 751 85 66
Fax 030 / 751 08 94
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cintula-honda.com
Koordinaten
52.478664, 13.356607
+52° 28' 43.19", +13° 21' 23.79"